Belebung einzustellen

Neu : Das künstlerische und riesige Bienenhaus

Bienenhaus  : Bitte klicken Sie hier, um zu vergrössern (ESC und zu schliessen)
Bienenhaus 2 : Bitte klicken Sie hier, um zu vergrössern (ESC und zu schliessen)
Bienenhaus 3 : Bitte klicken Sie hier, um zu vergrössern (ESC und zu schliessen)

"Weltweit wird die Zahl der Bienenarten auf rund 20 000 geschätzt.
Die Sozialen Arten leben in Gemeinschaft (Kolonie). Die Königin, Mutter der Kolonie, ist die einziege befruchtete weibliche Biene.
Andere Arten sind Solitärbienen.
Alle Bienen ernähren sich rein vegetarisch und sammeln Nektar, aber nicht alle sind Honigproduzenten.
Indem sie ihre Nahrung von Pflanze zu Pflanze suchen und die Pollen weiter tragen, fordern sie dei Bestäubung und verbessern dadurch die Fortpflanzungschancen.
Ein drittel der Nahrung der Menschlichen Bevölkerung ist auf Pflanzen angewiesen; die Abwesenheit der Bestäubung hätte dramatische Konsequenzen (oder Folgen) für die Menschheit."

Einige Arten sind domestiziert, so wie die Europäische Biene, andere sind Wilde Arten. Die Lebensgewohnheiten der Arten sind ganz verschieden, soziale Bienen, Solitär Bienen (Einsiedler), einige sind sogar Anhänger von Kleptoparasitismus (sie benutzen fremde Nistgelegenheiten).

Die meisten der Wilden Bienen sind Einsiedler. Die Weibchen bauen ein kleines Nest am Boden, unter ein Stein oder in ein Hohlraum wie eine Schneckenschale; andere Arten listen lieber in die Stiele der Pflanzen oder in Galerien die im Holz gebohrt sind.

Die sozialen Arten leben in einer Kolonie, eine sehr gut organsierte Gesellschaft. Die Königin, Mutter der Kolonie ist das einzige fruchtbare und befruchtete Weibchen. Die Arbeiterbienen sind unfruchtbare Weibchen und die Männchen nutzen nur für die Befruchtung, und sterben nach der Verpaarung.

Die Menschheid ist für die Verarmung der Bioverschiedenheit und der Benutzung von Landwirtschaftliche Schädlingsbekämpfungsmittel verantwortlich, die Grundlegenden Gründe der Sterblichkeit des Insektes.